Verortung

Die Diskussion um den sinnvollen Einsatz digitaler Medien in der Schule und auch die Themen „informatische Grundkenntnisse und Programmieren“ ist nicht neu. Bereits in den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden in den Schulen Klassen mit einzelnen Computern ausgestattet und Computerräume eingerichtet. Auch damals war es notwendig, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler für den Umgang mit Hard- und Software zu schulen. Vieles von dem, was damals Neuland war, ist heute für uns selbstverständlich.
In den Zielvereinbarungen der KMK zur "Bildung in der digitalen Welt" werden die für die heutige Zeit notwendigen Rahmenbedingungen verbindlich festgelegt. Die Lehrpläne und Fachanforderungen geben weitere Hinweise zur Einbeziehung der digitalen Medien in den Unterricht.
In Schleswig-Holstein haben sich viele Grundschulen bereits seit längerem auf dem Weg gemacht, digitale Medien für ihre Schülerinnen und Schüler gewinnbringend einzusetzen und stellen sich als Hospitationsschulen zur Verfügung. Dazu gehört auch die Beschäftigung mit den Themen „informatische Grundkenntnisse und Programmieren“. Dabei werden vielfältige Produkte unterschiedlicher Firmen eingesetzt. Um sicherzustellen, dass im Unterricht erprobte und empfehlenswerte Produkte eingesetzt werden, stellt das IQSH diese vor und bietet passende Fortbildungen dazu an.
Details dazu finden sich unter dem Menüpunkt < Fachbezogenes >.