mBot: Der einfache Einstieg in die Welt der "Maker"

Blockprogrammierung von mBots (Arduino) mit mBlock

 

In dieser einen Fortbildung lernt man bereits, den mBot zu programmieren, Sensoren zu nutzen und gemessene Werte in einer Liste zu speichern und anschließend mit Excel zu analysieren.

Die große Stärke liegt in der Einfachheit des Systems, sodass der Roboter selbst in der Grundschule schon eingesetzt und programmiert werden kann.

Durch die Vielzahl an Sensoren, die mit genormten Steckern (RJ25) an den mBot angeschlossen werden können, kann der Mikroprozessor die Mintfächern sowohl in der SekI als auch noch in der SekII bereichern.

Für die Lehrkräfte, die sich noch nicht an den Arduino oder den Raspberry Pi herantrauen, oder für ihre Schüler einen einfacheren Einstieg suchen, könnte der mBot eine Alternative zu den beiden oben Genannten sein.

 

 

Fortbildungen für Lehrkräfte


Donnerstag, 06. 06. 2019 von 14 - 18 Uhr  Formix:  ITF0264