Calliope mini

 

Neben den kostenfreien und auf den Rechner (Notebook, Tablet ...) beschränkten Angeboten gibt es auch gewerbliche Anbieter, die programmierfähige Hardware vertreiben. Bedeutsam auf diesem Gebiet dürfte die Calliope gGmbH mit dem Mikrocontroller "Calliope mini" sein. Das Experimentalboard kann bei verschiedenen Anbietern im Internet für etwa 35 € erworben werden. Es wird mit einem USB-Kabel zum Anschluss an einen PC, zwei AAA-Mignonzellen und dazu passendem Batteriehalter ausgeliefert.

Im Unterschied zu anderen Mikrocontrollern sind neben dem Prozessor weitere Sensoren und Aktoren auf der Platine verbaut. Am auffälligsten neben den Konnektoren sind eine Matrix aus 25 LEDs, eine RGB-LED und zwei Schaltknöpfe. Grund für diese Umsetzung ist der Gedanke, mit geringem Materialaufwand viele Programmiergelegenheiten zu schaffen, ohne dass weitere Materialien vorgehalten werden müssen.

Zur Programmierung der Hardware werden auf der Calliope-Homepage Web-Editoren vorgehalten, deren Bedienung einer mit Scratch erfahrenen Person keine Probleme bereiten dürften.

 

Fortbildungsangebote

Veranstaltungsnummer: SIN0604

Titel: "SINUS-Digital: Calliope an der Grundschule"

Neben einer allgemeinen Einführung werden Programmbeispiele vorgestellt, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern umgesetzt und variiert werden.

Es stehen 18 Calliopes zum Erproben zur Verfügung, die je nach Bedarf auch ausgeliehen werden können.

Ansprechpartner: Andreas Schuldt